Worum geht es bei diesem Problem wirklich?

Veröffentlicht von tris am

Als Grundregel gilt: Geh davon aus, dass das Problem nicht klar ist

Einer der häufigsten Fehler in der Führung ist die vorschnelle Annahme, das Problem sei klar, wenn es darum geht, wesentliche Entscheidungen zu treffen. Geh als Grundregel davon aus, dass ein Problem vorab nicht klar ist. Die Definition des Problems ist wahrscheinlich der wichtigste Schritt, um wirksame Entscheidungen treffen zu können. Aus einem ganz einfachen Grund: Die falsche Antwort auf die richtige Fragestellung kann, generell gesprochen, einfach in Ordnung gebracht werden. Die richtige Antwort auf die falsche Frage ist hingegen meist schwierig zu beheben, und sei es nur deshalb, weil man nicht erkennt, dass die Frage falsch ist. In der Definition des Problems stellen wirksame Führungskräfte eine grundlegende Frage: Worum geht es hier wirklich? Für die Beantwortung nehmen sie sich, sofern irgendwie möglich, ausreichend Zeit. 

Nutze viel Perspektiven

Erst wenn man das Problem aus allen Richtungen betrachtet hat, hat man eine Chance, die Situation mit einiger Sicherheit wirklich zu verstehen und das richtige Problem zu benennen. Deshalb muss man die Problemdefinition wieder und wieder gegen alle zur Verfügung stehenden Fakten testen. Solange die Definition des Problems nicht alle beobachtbaren Tatsachen umfasst und erklären kann, ist die Definition noch unvollständig und nicht selten falsch. Sei dir bewusst, dass du häufig nur vordergründig mit echten Tatsachen konfrontiert bist, weil es sich zumeist bestenfalls um Meinungen über Tatsachen handelt. Nimm dir also Zeit und sei gründlich bei der Definition des Problems, Versäumnisse und Ungenauigkeiten rächen sich sonst früher oder später.

Hinterfragen als Gewohnheit

Indem du es dir zur Gewohnheit machst, das, was du siehst, zu hinterfragen, bevor du eine Entscheidung trifft, bringst du dich in ein gute Position für den kritischen Dialog mit guten Leuten, um bessere Entscheidungen zu treffen. Geh von der Annahme aus, dass das scheinbar klare Problem wahrscheinlich so offensichtlich gar nicht ist, wenn es überhaupt das eigentliche Problem ist.

Denkanstoss für heute:

  • Bevor du eine Entscheidung fällst, versuche so gründlich und hartnäckig wie möglich, das Problem zu verstehen. Hinterfrage grundsätzlich alles.
  • Nimm dir ein zentrales Problem deines Unternehmens vor: Worum geht es dabei wirklich?
Kategorien: NewsletterBlog

Dr. Frank Arnold 

Bestsellerautor, Redner und Berater für Strategie und Veränderungsprozesse. 

Dr. Frank Arnold beschäftigt sich mit der Frage «Was ist gute Führung? Insights für unternehmerischen Erfolg» – und das seit über 20 Jahren. Gute Führung ist für ihn der Schlüssel zum Erfolg von Menschen und Unternehmen.